Anlagenregister
 




"Alles Banana in dieser Republik?", "das Ende der Transparenz"
Die Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz, Amprion und TransnetBW haben im Zuge der "Anlagenregisterverordnung" zum 31. Juli 2014 aufgehört neue Anlagen öffentlich zu dokumentieren.

Es ist deshalb EnergyMap momentan nicht möglich, Daten zu den einzelnen Anlagen im Anlageregister zu veröffentlichen und uns ist es nicht möglich, die bis heute auf unseren Seiten publizierten Anlagendaten mit ihren generierten Volllaststunden für Baden-Württemberg, Hessen und Bayern zu aktualisieren.

Mehr dazu in diesem Pop-Up-Fenster und detaillierter auf den Seiten von Energymap unter Download, 24.08.2015
Die Bundesnetzagentur publiziert auf Ihren Seiten folgendes:

...Die Anlagenregisterverordnung soll den Ausbau der erneuerbaren Energien transparenter gestalten, weshalb Veröffentlichungspflichten der registrierten Daten vorgesehen sind. Veröffentlichungen der im Anlagenregister registrierten Daten erfolgen monatlich an dieser Stelle seit dem 30. September 2014....

Und veröffentlicht das Anlagenregister seit August 2014 monatlich  hier.
Die vom Bundesamt versprochene vermehrte Transparenz findet mit der Veröffentllichung dieser Excel-Tabelle allerdings in keiner Weise statt. Bis zum Inkraft-Treten der Anlagenregisterverordnung veröffentlichen die Übertragungsnetzbetreiber Daten in professioneller Form, welche es EnergyMap ermöglichten, Details inkl. Produktionsdaten  zu einzelnen Anlagen zu dokumentieren.  Energy-Map kommentiert diesen Transparenz-Rückschritt wie folgt:
Trotzdem haben wir uns entschlossen, das Anlagenregister aufzubereiten und damit die seit 1. August 2014 nur noch relativ schwer zugänglichen Zubau-Information bezüglich Windkraft zu zeigen. Die Datenbank enthält die relevanten Windkraft-Angaben für zur Zeit 6281 Datensätze.
Kurzanleitung zu den Such- und Sortierfunktionen in der Tabelle
zur Vergrösserung ins Bild klicken.
Die Datenbank enthält pro Datensatz UTM-Koordinaten, mit welchen mittels Google-Earth nach den genauen Standorten der Windkrafträder gesucht werden kann.
In Google-Earth muss dazu unter Tools/Optionen das UTM-Koordinatensystem ausgewählt werden.
Die Suche muss laut Bild aus den entsprechenden Feldern der Datenbank mit "T" nach den ersten zwei Stellen von Kolonne "UTM East" ergänzt und übernommen werden.
Klick in Bilder rechts zeigt Beispiele.
Google_UTM
Google-Earth_UTM-Suche
Forum für regenerative Energien im Einklang mit Mensch und Natur
zur Titelbild-Legende